Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 62 Antworten
und wurde 3.273 mal aufgerufen
 Off Topic
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
EscapeError Offline

Boytoy


Beiträge: 95

24.05.2003 20:09
#46 RE:Pferde, Reiten und dazu passende Cowboys! ;) antworten

JAAAAAA!!! *freu* *hüpf* *tanz*!!!

Aber ehrlich gesagt hab ich das noch gar net realisiert!! LOL

Bilder... hab ich denn noch keine gepostet? Hier sin se.

http://www.agrar.de/pferde/forum/index.p...=4334;start=130

ab antwort #133 sin se von klein escy :) steht auch eigentlich immer alles wichtige dabei!

Bei uns kommt kein Fohlen mehr, aber wahrscheinlich zwei oder drei im nächsten Jahr. Kommt drauf an wo es klappt! Gedeckt sind die andere Stute die auch dieses Jahr ein Fohlen bekommen hat und eine, die dieses Jahr verfohlt hat und besamt ist noch so ne andere. aber bei der hats glaub ich net geklappt.



Lindsey: Ich hasse es, zu versagen, wenn ich es niemandem anhängen kann.

bastet Offline

Bambi

Beiträge: 18

07.06.2003 20:05
#47 RE:Pferde, Reiten und dazu passende Cowboys! ;) antworten

ich bin nicht sicher wovon hier gerade geredet wird hab nur die erste seite gelesen- da stand ob es hier nicht noch mehr pferde leutchen gibt- doch hier ich!!!!
ich bin früher english geritten bis klasse m dressur und military- und wen wunderts irgendwie hatte ich die schnauze voll vonn verzogenen gäulen und altmodischen trainern, also folgte ich meinen eltern und fing western an( ok meine eltern sind freizeit reiter).
ich hab damals aus meiner stute grade ein fohlen gezogen gehabt( grammatik fatal) und fing bei der glich mit handarbeit an. also arbeit im roundpen und auf dem trailparcours. außerdem bin ich daddys trakener (verdammt da gehört irgendwo ein h hinein) geritten da er eher so der sonntagsreiter ist.ein paar jahre später ist eben dieser bei einem ausrutscher auf dem schnee gestorben(es dauerte ein paar tage- aber der schnee war schuld) und mein daddy kaufte sich nen etwas großen haffi. der war noch hengst ( nun nicht mehr) und 3 jahre-perfekt um ihn in GUTE ausbildung zu geben-man will ja nicht wieder die alten fehler machen. nun ja heute ist nino der bestgerittenste unserer horsis. der lässt sich mit einem finger reiten und reagiert auch auf stimme, so dass man auch nur mit halsring reiten kann. meine kleine (penthesilea) habe ich mittlerweile verkauft(in sehr gute hände-kiel- 11 jährige-sie ist sooooo glücklich-geht jetzt auch mit deren mama vorm sulky)da ich von zu hause ausgezogen bin und arbeite und wenig zeit habe- aber bei mommy und dyddy kann ich immer reiten-und ehrlich ohne ginge auch nicht.

cowboys- hab hier ne menge gesehen!!!! ab 45 jahren aufwärts und ein süßer 27 jahre in festen händen-grrrrrr!!!sieht nicht gut aus für uns cowgirls.

schon mal cutting ausprobiert- das ist lustig!!! wir hatten auch 2 kühe(wir hben sie gegessen-heul) für die weide pflege. und mommys pferd (zessi- prinzessin-lacht jetzt ja nicht) hat nen ausgeprägten cowsense. also saß ich da drauf auf der weide als die blöden rinder anfangen rumzurennen-ich ahne nix böses-da loped die zessi los und cuttet die viecher. ich saß nur drauf hielt mich fest und lachte mich scheckig-geiles gefühl!!!!
gelobt sei der westernsattel-da hat man doch ne menge halt drin!!!!
so nun erst mal bye

cesca
being crazy is a lonely road - but I've got onlee one life to live

Gast
Beiträge:

16.06.2003 21:26
#48 RE:Pferde, Reiten und dazu passende Cowboys! ;) antworten

na das hat ja mal wieder gedauert bis ich zum posten komme...

YES!!! noch ein pferdemensch....willkommen in escys und meinem "privat" thread

wir haben uns gerade über escys kleinen -eigenen- noch ganz frischen - hengst unterhalten.
hört hört, bis klasse m. soweit bin ich nimmer gekommen, steht aber alles weiter vorne.
gecuttet hab ich auch schon, allerdings beabsichtigterweise, in Canada. is einfach nur geil wenn das tier seinen turbo anwirft, von null auf hundert ohne mein zutun .....GEIL
wer kümmert sich denn jetzt um euren rasen wenn ihr die kühe futtert (ich glaubs ja nich...)?

ja, das mit den cowboys is so ne sache. ein oder zwei würd ich schon auch kennen, aber die sind entweder vergeben oder einfach aus anderen gründen unerreichbar....aber noch geb ich nicht auf!!!

@escy: ich find den kleinen gut!! vor allem schulter und halsung gefallen mir, und das mit dem durchtritt...nobody's perfect, wart einfach ab....

mein dicker stand die letzten tage in der box (wieder mal) wegen lahm auf dem eigentlich noch gesunden bein. abgespritzt, hufgelenksentzündung diagnostiziert, hylorolon(heißt die so?)-säure gespritzt (für gaaanz viel geld), und heute ersten tag wieder auf koppel. da er über kiesel schier gar nicht mehr laufen konnte hab ich ihm wieder eisen verpasst, aber das is natürlich scheiße für sein chronisch kaputtes gelenk. also is die lahmheit(neu) wegen der behandlung wieder fast weg aber dafür die schon sehr gut gewordenen lahmheit (alt) wieder stärker, weil der huf nicht mehr so dämpfen kann.
mal gucken, so lang er auf koppel gehen kann is er sicher......

das araberfohlen is natürlich längst da, ich glaub des kam schon vor meinem letzten post, habs aber nicht gecheckt. mädel, mausgrau, dh wird vermutlich schwarz. hübscher kopf aber hat die beine heut noch nicht grade, bzw steht nich gescheit drauf, so nach vorne gebogen. mal gucken.

ansonsten? meine alte 2. reitbeteiligung is wieder innen andern stall, hab also gar nix zum reiten. schnüf.

was ich noch anmerken wollte: wie alt is linda? 21?sieht aber noch recht passabel aus!!!
und du bist die blonde locke nehm ich an? mit hut? fein, dann hab ich jetzt ein bild von dir und deinen lieben.....

Peacefrog Offline

Boytoy

Beiträge: 75

16.06.2003 21:27
#49 RE:Pferde, Reiten und dazu passende Cowboys! ;) antworten

arrrgh......schon wiedaaaaaa.....des passiert mir weil ich nur so selten dazu komm. mir fehlt einfach die routine......

EscapeError Offline

Boytoy


Beiträge: 95

18.06.2003 00:12
#50 RE:Pferde, Reiten und dazu passende Cowboys! ;) antworten

Bist echt lustig, Peacefrog :)

Willkommen, bastet!!! Pferdefreunde sin hier natürlich immer willkommen!

War ja auch lang nimmer da!

Linda müsste in diesem Frühling 20 geworden sein. Der Kleene ist inzwischen nimmer durchtrittig.

Achso, ja, und er ist keineswegs ängstlich. Das hat mir eine Polizeireiterin schon prophezeit, Rodgau-Nachkommen seien sehr nervenstark. Wir haben am Wochenende professionelle Bilder machen lassen. Meint ihr der Kleine hätte mal seine Nase aus dem Gras genommen? NEIN! Rumhüpfen, schreien, nichts half. Er sah mal kurz hoch, emfand es als langweilig und graste weiter. Dann griffen wir zum Notmittel: Mein blaues, knisterndes Regencape, 2m vor ihm krachend auf und ab geschüttelt. Seine Mutter standne ganze Ecke weg und er hat sich kein bisschen gefürchtet, obwohl er das Ding noch nie gesehen hat. Er war neugierig aber mehr nicht.

An dem Tag hat er sich das erste Mal mit Schlauch abspritzen lassen. Vorher ist er gestiegen und durchgedreht, wenn man auch nur an den Kronrand kam. Beim Abspritzen davor ging es schon bis zum Sprunggelenk gut und an dem Tag ging es komplett ohne Probleme!!!

Und heute war die Hufpflegerin da, wie jede Woche. Die letzten zwei Wochen hat sie nur nachgesehen und seine Hufe waren noch wie am Tag des Ausschneidens. Exakt die richtige Stellung. Obwohl er durch die Strahlfurchenverletzung vom Schmied schon viele Schmerzen zu ertragen hatte, hält er inzwischen beim Aussschneiden total still.

Heute wurde ein ausgewachsenes Pferd mitgemacht, das hat sich schlimmer angestellt als mein Kleiner.

Also ich kann immer wiedre nur betonen, was für ein Glück ich mit dem Dicken habe!

Am Samstag war ich auf dem Western Day vom Krämer. Habe es ganze 130 Sekunden auf dem Plastikbullen ausgehalten! *superstolz*
Danach haben wir uns das Neck Reining angesehen. Das erste Mal, dass ich sowas live mitbekommen hab. Obwohl der Platz miserabel und mini-klein war, war es echt interessant und das Pferd super ausgebildet!!!


Sonst gibbet bei uns eigentlich nix neues. Doch! Linda hat jetzt endlich ein neues Pad.


Und nochwas: Heute waren die beiden Stuten mit ihren Fohlen auf der Koppel und sind ausgebrochen! noch besser, sie sind auf die Hauptstraße gelaufen und diese entlang! Ich bin noch nie so schnell gerannt! Gott sei Dank haben die Autos oben angehalten und es ist nichts passiert. Oben an der Straße hab ich die abgefangen und auf den Weg zum Stall gelenkt, den Restweg haben sie selbst gefunden und am Stall hat meine Fruendin sie grad eingefangen.
PUH!!! SCHOCK!



Lindsey: Ich hasse es, zu versagen, wenn ich es niemandem anhängen kann.

bastet Offline

Bambi

Beiträge: 18

18.06.2003 17:48
#51 RE:Pferde, Reiten und dazu passende Cowboys! ;) antworten

hi, bin auch mal widda hier, hab grade drei monate nix zu tun bevor mein studium anfängt- also ab zu meine eltern und rauf aufs pferd. das is urlaub!! und das wetter is auch toll. in wietzendorff waren gerade die vorentscheidungen zur deutschen meisterschaft. westernreiten- das war früher immer severloh- falls das jemand kennt. war echt toll, aber es gibt neben den guten reitern ja leider doch ne menge snobs auf teuren pferden und in super kitschiger cowboy kluft die nur rumprollen und nix können-traurig. aber wir haben auch superklase vorstellungen gesehen- leider war nur wenig los- naja ok das gelände ist risig- die menge hat sich sehr verlaufen- aber trotzdem- es hätten mehr zuschauer sein können.
na dann bye bastet
being crazy is a lonely road - but I've got onlee one life to live

Peacefrog Offline

Boytoy

Beiträge: 75

06.07.2003 00:54
#52 RE:Pferde, Reiten und dazu passende Cowboys! ;) antworten

In Antwort auf:
Habe es ganze 130 Sekunden auf dem Plastikbullen ausgehalten!

Hat er sich auch bewegt? *harhar*

meinem schlappohr gehts scheiße!!!
hat er doch vor ca 3 wochen nochmal künstliche gelenkschmiere in sein schon immer kaputtes linkes fesselgelenk und in das frisch entzündete rechte hufgelenk und in das rechte fesselgelenk gekriegt und doch wieder eisen vorne weil er so bescheiden aufgetreten is und jetzt hat er auch noch ne rehe abgekriegt.
die heiße phase is allerdings schon vorüber, dh wir machen nur noch schadensbegrenzung, er kriegt so bald wie möglich die petermanning(?)-eisen, aspirin, vetranquil, heparin und noch so n pulver. und wenn das nicht hinhaut wars das endgültig, denn nochmal für monate in die box, das tu ich ihm nicht an. er war da schon ein jahr pferdeunwürdig eingesperrt, und daher fällt hufwand bis oben abraspeln und hufschuhe bis es neu nachgewachsen is aus. und ich ´habe ein mieses gefühl was die eisen und die medikation betrifft, denn díe medikamente werden zwar sobald es ihm besser geht reduziert aber er wird wohl immer was brauchen.
und wenn ich ihn nicht reiten kann, was mich nicht weiter stören würde, muß er mit seinem gewicht klarkommen denn ich stell ein pferd das unreitbar ist nicht mit maulkorb auf die koppel, so wie andere leute in meinem stall!!! er muß einfach da draußen klarkommen, sich verteidigen können und spaß am laufen, sprich keine schmerzen haben. in die box tu ich ein nicht reitbares pferd nicht, da hat sein leben ja gar keinen sinn mehr....
schöne scheiße.
ich hab ein mieses gefühl...das hab ich der besitzerin schon bei den gelenkspritzen vor drei wochen gesagt, aber da wars noch gar nicht so schlimm wie jetzt. ich weiß gar nicht wie ich ihr das beibringen soll.
schöne scheiße.




schöne scheiße. *heul*
mein armes schlappohr. is erst 9. aber wenn er einfach nicht mehr schmerzfrei im offenstall leben kann ohne das es extrem teuer und aufwendig ist liegt es an mir zu sagen wann schluß ist.....
der tierarzt hat gesagt die spezialeisen schaffen bei vielen schon so viel erleichterung dass er echt chancen auf ein langes leben hat.
ich hab halt nur so ein mieses gefühl....

EscapeError Offline

Boytoy


Beiträge: 95

06.07.2003 19:53
#53 RE:Pferde, Reiten und dazu passende Cowboys! ;) antworten

DU arme! geb die Hoffnung mal nicht auf!!! Noch habt ihr ja Behandlungsmöglichkeiten!!!

Kannst immer noch verzweifeln, wenn das alles nicht klappt, ok?


DER BULLE HAT SICH BEWEGT! Das erste mal hab ichs 66 sek ausgehalten. das war schon recht lang. als ich das zweite mal dran war, hat der typ das ding von anfang an auf eine der höchsten stufen gestellt *grr* aber naja hab fast doppelt so lange ausgehalten :)



Lindsey: Ich hasse es, zu versagen, wenn ich es niemandem anhängen kann.

Peacefrog Offline

Boytoy

Beiträge: 75

17.07.2003 20:38
#54 RE:Pferde, Reiten und dazu passende Cowboys! ;) antworten

so, jetzt hat er frischen beschlag mit kurzen zehen und steg zur unterstützung, seit wochen medizin und ich glaube es geht - langsam - besser. er trabt noch nicht von alleine, aber zumindest geht er mit der herde fleißig raus auf koppel, immerhin.

mal gucken wie es weitergeht.
ansonsten...

wochenende ist rodeo in kreuth...freu mich schon

Peacefrog Offline

Boytoy

Beiträge: 75

12.08.2003 17:41
#55 RE:Pferde, Reiten und dazu passende Cowboys! ;) antworten

geht ihm wieder besser...aber kriegt immer noch medizin

wie gehts dem kleinen?
kommt linda bei der hitze gut klar??

EscapeError Offline

Boytoy


Beiträge: 95

14.08.2003 02:10
#56 RE:Pferde, Reiten und dazu passende Cowboys! ;) antworten

linda hat vom schmied doch son plastikbeschlag bekommen, das hat sich entzündet und geeitert, eigentlich müsste sie tag und nacht raus und die eisen müssten runter aber ihre hufe sind so schlecht das wagt sich kein schmied/hufpfleger ohne einverständnis des besitzers. der lässt sich fast nie blicken, ist selten erreichbar und hat schulden von etwa 1,5mio DM, kann nix bezahlen und daher bleiben künftig hufschmied, tierarzt usw an mir hängen.

außerdem war linda die letzte zeit total dünn durch das säugende fohlen, jetzt bekommt sie zusatzfutter, das setzt schon langsam an.

rico wird langsam biestig, hat mich gestern zweimal gebissen, dafür geht er jetzt problemlso als handpferd mit.
seine hufe sind auch zu deutsch scheiße, die trahcten wieder viel zu lang, was zur folge hat dass er sich die mühsam gezüchtete spitze abläuft. und die hufpflegerin kommt erst in einer woche.

lindas hufe sind katastrophal. die hufpflegerin gibt ihr noch zwei jahre, wenn die eisen nicht runterkommen, aber das darf ich nicht entscheiden und ich glaube kaum dass der besitzer das machen wird. die strahlfäule hat wieder angefangen ind en 2 wochen in denen ich in urlaub war und ist diesmal ziemlich tief in den mittleren strahlfurchen. natürlich hat klein depp mal nach ihren hufen gesehen (was auch den vereiterten huf zur folge hatte übrigens). ich bin gerade mit 6 verschiedenen mitteln am rumdoktorn und hoffe auf hilfe.

ein mädel im stall hats auf mich und meine freundin abgesehen, macht und fertig wo sie kann, erzählt überall rum, linda sei so dünn weil ich ach-so-oft-reite (2mal die woche), wenn ich in der zeit mit dem vereiterten huf dagewesen wäre hätte es auch gehießen das wäre vom reiten gekommen...
dann macht sie andauernd zoff und erzählt, die RB meiner freundin sehe so schlecht aus seit sie ihn hat, schlägt ihre eigene RB dass diese sich nicht mehr aus der koppel raustraut und nicht mehr anbinden lässt, ich hoffe, jetzt wo sie weiter weggezogen ist und 20 minuten zug fahren muss sowie zweimal 1km laufen bis zum bahnhof, dass sie bald nicht mehr kommt.

als ich im urlaub war wurde ich krank, lag von 14 tagen urlaub 11 im krankenhaus mit 10% überlebenschance in den ersten zwei tagen, nachher musste ich rumliegen und konnte nichts tun als mir meine freundin am telefon immer erzählte was mit linda und dem huf ist...



Lindsey: Ich hasse es, zu versagen, wenn ich es niemandem anhängen kann.

Peacefrog Offline

Boytoy

Beiträge: 75

28.08.2003 18:02
#57 RE:Pferde, Reiten und dazu passende Cowboys! ;) antworten

In Antwort auf:
lag von 14 tagen urlaub 11 im krankenhaus mit 10% überlebenschance


ESCY!!!!! WAS ZUM GEIER TREIBST DU DENN ??????

ich hoffe dir gehts wieder gut!!
sorry dass ich so lang net da war, aber ich arbeite z zt ganztags, da hab ich abends auf pc keine großen böcke mehr.
das mir linda hört sich ja furchtbar an. wie alt ist das fohlen denn jetzt mittlerweile? wenn sie sich gut entwickelt haben kann man sie auch schon mit 5 monaten ohne probleme absetzen, vorallem wenns der mama so schlecht geht. außerdem kriegt er doch bestimmt schon fohlenstarter zur muttermilch, oder?
zu dieser ätzperson bei dir im stall - hör nicht auf die!! du bist bei den pferden weil sie dein hobby sind, und mit dem besitzer hast du schon genug probleme, versuch die blöde kuh so gut wie's eben geht zu ignorieren, wenn sie halbwegs schlau is hört sie von selber auf weils keinen spaß macht jemanden zu ärgern der einen scheiß drauf gibt. und die leute die ihr lieber glauben als dir- die verdienen diese dumme nuß auch, die können dir im endeffekt nur leid tun.
so traurig wies manchmal ist, aber ich habe die erfahrung gemacht dass gegen solche leute, die es offensichtlich nötig haben über das leben anderer herzuziehen weil ihre eigene kleine traurige existenz so selten langweilig und überflüssig ist, nur geballte ignoranz zu helfen scheint. ein höfliches "hallo" genügt völlig, jedes weitere wort der rechtfertigung ist sinnlos. ich weiß wie hart und arrogant das jetzt klingt, aber ich verbringe da meine freizeit und die verschwende ich nicht an unwürdige!!!! LASS DICH NICHT UNTERKRIEGEN!!!

naja, mit hufpflegern hab ichs nicht so, und die theorie dass pferde kurze trachten und lange zehen haben sollen stößt bei mir ehrlich gesagt nicht auf viel gegenliebe, mit anderen worten: strasser - pfui deubel
aber dass muss jeder selber wissen, aber ich habe eben die erfahrung gemacht dass zu wenig steile hufe die fesselgelenke enorm mehr belasten weil sie von haus aus weiter durchgebogen werden, mein dicker mit dem kaputten fesselgelenk hat mir dass SEHR deutlich gezeigt, und die anderern pferde die ich kenne welche nach strasser gemacht sind gehen allesamt unsauber und klamm. wie gesagt, muß jeder selber wissen und seine eigenen erfahrungen sammeln.

mein dicker hat sich von der rehe langsam erholt, er kann schon fast wieder traben, schritt geht sogar schon wieder ganz gut. wir haben nochmal geröngt nachdem beim ausschneiden schon gut rote stellen zu sehen waren, dass hufbein hat sich um ca. 5 grad gesenkt, laut tierarzt ist das noch verhältnismäßig wenig. aber dafür hat er jetzt blutanämie. nachdem sein schlauch und angrenzende weichteile ja die letzten wochen immer mal mehr mal weniger geschwollen waren haben wir mal genauer untersuchen lassen. dabei hat sich herausgesellt dass lymphknoten über der leiste stark geschwollen sind und daher der flüssigkeitsstau an den weichteilen. und die blutuntersuchung hat eben die anämie als ursache gebracht, doch die ursache für die anämie müssen wir jetzt erst ausmachen. es hört einfach nicht auf. langsam frag ich mich ob es an mir liegt, vielleicht hab ich ja ein schlechtes charma.

wie dem auch sei...halt die ohren steif, es kann nur besser werden....

EscapeError Offline

Boytoy


Beiträge: 95

30.08.2003 00:33
#58 RE:Pferde, Reiten und dazu passende Cowboys! ;) antworten

Yo, mir gings nur zwei Tage so schlecht im KH, am dritten hat ich schon rumgemeckert dass ich Buffy gucken will :)

Musste dann nur noch wegen antibiotika dableiben... so lang.


schön, dass es deinem Dicken besser geht!!!
Blutanämie? Doch hoffentlich nicht zu schlimm? So ein bisschen is ja nicht so schlimm. Geht das hufbein irgendwann auch wieder hoch oder bleibt das jetzt 5° tiefer? *keine ahnung von rehe hab*

So, ich gebe mal Bericht ab (letzter Post is ja schon wieder länger her):

1. Die Stallzicke. Rate mal, sie hat sich mit ihrer besten (und einzigsten) Freundin am Stall gezofft oder was, jedenfalls rief sie vor ca. eineinhalb Wochen bei meiner Fruendin an und tat so als sei nie etwas gewesen. Ich habs ihr nicht so leicht gemacht:
Erst hetzte sie über mich ich würde mich nicht um Linda kümmern deshalb hätte die Strahlfäule, fragte aber, ob sie von mir das Strahlfäulezeug haben könnte, ihre RB hätte das... ich gabs ihr, allerdings nicht ohne eine Andeutung, dass sowas ja nur von schlechter Pflege käme, würden manche Leute sagen.
Weiterhin genieße ich sie mit Vorsicht, spreche nicht mehr als nötig mit ihr und bohre ab und zu in ihren Wunden, um ihr klarzumachen, dass wir sie nicht zurückwollten, sondern sie angekrochen kam und mal nicht auf die Idee kommen soll, plötzlich wieder mit der Zickerei anzufangen. Bis jetzt klappt es jedenfalls so.

Linda sieht wieder viel besser aus. Es hat gedauert, aber sie hat ganz, ganz langsam wieder zugenommen (bei den Mengen Kraftfutter das sie bekommt...) Ne zeitlang lief sie sehr gut und ich bin zweimal vorsichtig ausgeritten, aber plötzlich fing sie ohne Grund von einem Schritt auf den anderen wieder an, zu lahmen. Vielleicht hat sie sich vertreten? Naja, die nächsten zwei Wochen habe ich mit Strahl einschmieren (habe inzwischen 5 verschiedene Mittel gegen Strahlfäule) verbracht, auch wenn keine Strahlfäule zu sehen war. nach einer Woche war ich der Meinung, es kommt aus den Beinen, da sie als nicht besser lief, und hab zusätzlich zur "Strahlfäule"-Behandlung die Beine mit Heilerde eingeschmiert. eine weitere Woche später lief sie wieder ganz okay, jetzt schmiere ich nur noch ab und zu zur Vorbeugung gegen Strahlfäule.
Das komische ist, sie läuft einen Tag beschissen, entlastet stark, am nächsten Tag läuft sie ohne Probleme. Ich hab keine Ahnung was das für eine Ursache haben könnte, aber wage mich nicht, wieder zu reiten, nicht dass es schlimmer wird.
Reiten kann ich aber eh nicht:
Ricos Bockhufe waren weiterhin sehr schlimm, sogar so schlimm, dass er eine Woche nachdem ich nach Hause kam, anfing, leicht zu lahmen. Ich fragte auf Reiterforen, was die Leute dazu sagten (schrieb die ganze Krankengeschichte und postete Bilder), alle rieten mir, SOFORT einen TA hinzuzuziehen und röntgen zu lassen. Zwei Tage später kam die HP. Ich fragte sie, ob sie röntgen lassen würde, sie verneinte und meinte, sie bekäme das hin. Den linken Vorderhuf schnitt sie so aus, dass er wieder auf 30° stand, der andere hatte eine zu abgelaufene Zehe dafür, sie konnte ihn nur halb richtig hinstellen. Aber der Kleine würde in drei Tagen besser laufen. In drei Tagen leif er nicht besser. Er belastete inzwischen nur noch den linken Huf und auch beim Laufen trat er mit dem rechten nur mit der Zehe auf.

Eine aus unserem Stall studiert in der Uniklinik Giessen, hat für mich einen Termin zum röntgen geholt, jetzt reichts mir nämlich, es sagen alle einstimmig, dass die HP ihn so nie hinbekommt, habe einen Hufspezialist, Herrn Biernat und viele andere Leute auf verschiedenen Foren gefragt. Jetzt ärgere ich mich, dass ich mich immer habe von der HP einreden lassen, sie bekäme das hin.
Wenn ich -glück habe, bekommt er nur Dallmer Bockhufschuhe, wenn ich Pech habe, muss er operiert werden. NA DANKE!

Ich würde Linda gern mit untersuchen lassen, wenn wir schon mal in Giessen sind, aber ich kann den Besitzer inzwischen nicht mehr erreichen (als würde es nicht reichen, dass er mich mit den Kosten allein lässt, die Entscheidungen kann ich jedenfalls nicht für ihn treffen) und wenn ich nicht die Erlaubnis habe, kann ich sie nicht untersuchen lassen, zumal ich ihren Equi-Pass nicht habe und das eh gar nicht erst könnte. Außerdem kann ich so Leid es mir tut nicht noch mehr Kosten übernehmen... ich habe schon 1x Unterstand, 2x Futter, 2x Schmied, 2x Tierarzt (falls anfällt) und jetzt noch die Klinik mit Rico...

Scheint, als hättest du Recht, was Hufpfleger angeht. Ich meine, wir haben Pferde im Stall, denen hat sie sehr geholfen. Sie hat auch schon viele Bockhufe hinbekommen, aber hier seh ich echt keine Chance mehr... außerdem hat Rico ne sehr steile Fesselung (vom Papa) und dafür wäre dieser 30° Winkel eh viel zu flach!



Lindsey: Ich hasse es, zu versagen, wenn ich es niemandem anhängen kann.

Peacefrog Offline

Boytoy

Beiträge: 75

18.09.2003 22:03
#59 RE:Pferde, Reiten und dazu passende Cowboys! ;) antworten

he, kaum ein monat rum.....

die blutprobe zwecks blutanämie hat nicht viel ergeben, die is nämlich geronnen bevor sie am labor ankam, was bei pferden wohl häufiger vorkommt weil der fibrinwert so hoch ist. also alles nochmal und vielleicht morgen das ergebnis. es kann manchmal bißchen rauswachsen, muss aber nicht. die 5° sind aber echt nicht so schlimm, vielleicht nächsten sommer oder herbst schrittausreiten....

In Antwort auf:
und bohre ab und zu in ihren Wunden,

gibs ihr nur, solange du dich nur nicht auf ihr niveau herunterläßt. das best an diesen leuten ist immer, sich von ihnen zu unterscheiden.

In Antwort auf:
Er belastete inzwischen nur noch den linken Huf und auch beim Laufen trat er mit dem rechten nur mit der Zehe auf.

KREISCH!!!!!!!! TIERARZT!!!!!!!!!IMMER!!!!!!!!!!!!!!!!!
kannst nämlich dann immer noch entscheiden wem du glaubst.
hoffe giessen ist gut ausgegangen...
ich kenn wirklich nur einen hufpfleger den ich für gut befinde. der macht auch -unerlaubterweise- alle arten von beschlägen, nur leider ist der mental gestört, kommt 3 mal und läßt dich dann mit dem hufrollengaul wochenlang sitzen.....
muß jetzt meinen alle acht wochen zum schmied in den alten stall fahren da er für mich allein nicht kommt. ist zwar nur 20 min mit dem hänger und er mag hängerfahren, aber umständlich isses trotzdem.
ist das ein gfrett mit den hufen....totale vertrauenssache, kann man net ändern...
ansonsten gehts allen bei uns gut. toitoitoi.
nur halt die blutanämie. und das witzige ist: just in diesem moment kriegt der eine hund der besitzerin meines dicken toxoplasmose und seine auge is in die höhle abgesunken und der hund ihres mannes blutet und eitert aus allen poren, verliert fell und keiner weiß warum. allerdings scheint das penicillin zu wirken, aufs labor warten sie noch. als sie letztens im stall waren und ich ihnen das mit der anämie erzählt habe hat sie -wie immer- gemeint, das der dicke natürlich alles kriegt um wieder gesund zu werden, egal was es kostet. und dann hat sie gesagt wäre ich eins ihrer tiere würds mir schon gut gehen. hab gesagt lieber nicht, da sie offentsichtlich alle kaputt machen...........nur nich den mut verlieren....

Peacefrog Offline

Boytoy

Beiträge: 75

18.09.2003 22:21
#60 RE:Pferde, Reiten und dazu passende Cowboys! ;) antworten

mir fällt grad ein- hab ich nich mal was geschrieben vonwegen paß auf dass du nicht mit den kosten für linda allein dastehst als du noch volles vertrauen in den besitzer hattest??? schöne scheiße, das. wieder eine enttäuschung mehr.
und ich dachte vielleicht liegts wirklich an mir und ich hab einfach nur extreme vorstellungen in punkto verantwortung...scheints als bist du auch so leicht mit deiner tierliebe erpressbar...laß dich drücken...

ich hoffe linda gehts besser....

die eine grüne schlange ist übrigens gestorben, lag aufeinmal in der wasserschüssel...keiner weiß warum...jetzt wird sie ausgestopft...mein freundeskreis ist bisweilen ein wenig makaber....

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen